! Freie Stellen ab sofort !

Die Wichtelstube ist ein waldorf-orientierter Kindergarten in Berlin Neukölln. 15 Kinder im Alter von 1,5 Jahren bis zum Schuleintritt können sich in der Wichtelstube in Begleitung von drei Erzieherinnen und einem Praktikanten entwickeln und entfalten.

Seit Anfang 2012 wurde aus der waldorf-orientierten Großtagespflege ein waldorf-orientierter Kindergarten, der seitdem in der Harzer Straße 3 in Berlin existiert. Getragen wird die Wichtelstube vom „Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik Wichtelstube e.V.“

Leitgedanken

Der Kindergarten soll ein Lebensraum für die Kinder sein, in dem sie sich gemeinsam und im Zusammensein mit Erwachsenen geborgen fühlen. Wir gestalten daher den Alltag und die Räume möglichst harmonisch:

Der Alltag ist rhythmisiert gestaltet, alle Elemente tauchen immer wieder auf und vermitteln dem Kind dadurch ein hohes Maß an Sicherheit.

Die Bezugspersonen der Kinder sind immer die gleichen. Wir legen Wert darauf, dass zwischen Kindern und Erziehern eine professionelle Beziehung entsteht, durch die die Kinder gerne im Kindergarten blieben, während die Eltern arbeiten.

Die Räume sind ästhetisch ansprechend gestaltet, bilden eine Hülle für die Kinder, so dass sie sich sicher und aufgehoben fühlen können in den Räumen.

Die Spielsachen sind ausgesuchte, zumeist aus Naturmaterlialien hergestellte Dinge, die die Phantasie der Kinder anregen soll und ihnen ein möglichst freies Spiel erlauben soll.

Im Hof und im Garten können die Kinder in Kontakt mit der Natur treten, sie sehen Pflanzen wachsen und gedeihen und sie können im Freien mit natürlichen Materialien spielen.

Tagesablauf

8.00—9.30 Uhr Bringezeit: Freispiel und Vorbereitung des Frühstücks
9.30—9.45 Uhr Aufräumen der Räume und Hände waschen
9.45—10.00 Uhr Gemeinsames Frühstück
10.00—10.15 Uhr Morgenkreis (altersgerecht für die Kleinen und die Großen)
10.15—11.45 Uhr Freispiel draußen oder drinnen
11.45—12.00 Uhr Aufräumen und Hände waschen
12.00—12.30 Uhr Mittagessen
12.30—13.00 Uhr Die Kleinen werden Bettfertig gemacht,
die Großen helfen in der Küche
13.00—14.30 Uhr Alle Kinder schlafen oder ruhen
14.30—15.00 Uhr Die Kinder stehen auf, waschen die Hände
15.00—15.15 Uhr Vesper
15.15—16.00 Uhr Abholzeit: Freispiel bis die Kinder abgeholt sind

Eingewöhnung

Die Eingewöhnung eines neuen Kindes beginnt mit drei Tagen, in denen Bezugsperson (i.d.R. die Eltern) und Kind die Bezugserzieherin und den Kindergarten gemeinsam kennen lernen. Danach finden Trennungsversuche statt, sobald Bezugsperson und Kind bereit dazu sind. Die Trennungsdauer wird dann ausgeweitet, bis das Kind den Vormittag alleine im Kindergarten verbringen kann. Anschließend kann das Kind auch über das Mittagessen hinaus im Kindergarten verbleiben.

Uns ist es wichtig, dass das Kind das Tempo für die Eingewöhnung angibt. Daher ist die Dauer der Eingewöhnung sehr unterschiedlich und kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen.